Zum Seiten Content springen

So geht Picknick: Die besten Rezepte, Ideen und Tricks

Im Freien schmeckt das Essen doppelt so gut. Ob im Park, am See oder beim einem Ausflug: Diese Picknick-Rezepte kannst du perfekt vorbereiten und mitnehmen.
Barbara Wohlsein
Barbara Wohlsein
Redaktion Happy Plates
Menschen essen Picknick auf Wiese

In der warmen Jahreszeit möchte man am liebsten jede Mahlzeit im Freien genießen. Ob Mittagspause, Wochenend-Picknick oder Radausflug zum Badesee – mit ein bisschen Geschick und den richtigen Rezepten kannst du köstliche Picknick-Gerichte zaubern, die du ohne Probleme in Gläsern, Bentoboxen & Co. transportieren kannst.

Picknickdecke mit Essen
Mann isst Quiche auf Picknickdecke

Die besten Salate zum Mitnehmen

Ein Sommerklassiker sind Salate, die je nach Geschmack oder Hunger leicht und frisch oder etwas sättigender sein dürfen. Besonders beliebt sind Kombinationen aus Frucht und würzigen Zutaten – zum Beispiel Wassermelone mit Feta oder Spargel mit Erdbeeren. Blattsalate eignen sich nicht so gut fürs Picknick, weil sie schnell in sich zusammenfallen.

4 tolle Rezepte, die speziell für den Transport in Gläsern konzipiert sind, findest du in diesem Bundle:

Die besten Tipps und Tricks für dein Picknick:

  • Brot, Kuchen, Quiche etc. in handliche Stücke vorschneiden

  • bei frischen Salaten solltest du das Dressing in einem kleinen separaten Behälter transportieren und erst beim Picknick vermischen

  • Nudelsalat, Kartoffelsalat, Couscoussalat etc. schmecken am besten, wenn sie gut durchziehen, deshalb ruhig frühzeitig mit dem Dressing vermischen und ev. kurz vor der Abfahrt zum Picknick noch mal abschmecken (meistens vertragen solche Salate noch etwas Salz und Säure)

  • die kleinen Briefchen mit Salz und Pfeffer, die oft in Takeaway-Lokalen liegen, sind ideal für ein Picknick, um schnell etwas nachzuwürzen

  • bei Getränken auf Schraubverschluss achten

  • immer bedenken, wie lange das Essen ungekühlt ist, bevor es gegessen wird – im Zweifel lieber eine Kühltasche oder Kühlpacks mitnehmen oder nur Snacks vorbereiten, die nicht schnell verderben (z.B. ohne Milchprodukte oder Obst, das zu gären beginnt)

Wiese und Menschen, die auf Picknickdecke sitzen
Picknickdecke mit Frau und Teller mit Melone

Dip it!

Eine weitere einfache Idee fürs Picknick sind raffinierte Aufstriche und Dips, die man zuhause vorbereitet. Unterwegs kann man sich noch ein frisches Baguette besorgen und dieses dann genussvoll in den Aufstrich dippen!

Sandwich, nur besser

Klassische Sandwiches sind ziemlich langweilig. Deshalb lautet das Motto fürs Picknick: Kreativ werden! Das geht zum Beispiel über außergewöhnliche Kombinationen (eingelegter Rhabarber mit Mozzarella) oder über fein abgeschmeckte Sandwichfüllungen (wie beim Kichererbsensalat).

Schmeckt warm und kalt

Quiches, Tartes und auch Frittata schmecken warm, aber auch kalt. Deshalb kann man sie sehr gut für ein Picknick vorbereiten. Oder man isst die erste Portion frisch aus dem Ofen/der Pfanne und hebt sich den Rest für den Ausflug am nächsten Tag auf.

Und zum Abschluss des Picknicks …

Auf der Picknickdecke schmeckt ein Stück Kuchen gleich noch mal so gut. Am besten schneidet man den Kuchen schon zuhause in kleinere, handliche Stücke, damit man sie auch ohne Gabel essen kann. Und: Servietten nicht vergessen ;) 


Frische Inspiration per E-Mail