Zum Seiten Content springen

Grünkohlknödel mit Kren-Sauce

Grünkohlknödel mit Kren-Sauce
Gesamt: 40minSchwierigkeit: MediumBeilagen

Knödel sind einfach in allen Kombinationen unschlagbar lecker. Hier eine sehr einfache, aber köstliche Variante mit Grünkohl und einer cremigen Sahne-Kren-Sauce. Wer mag, kann auch noch eine Handvoll Speckwürfel in die Knödelmasse geben. Am besten direkt die doppelte Portion machen und den Rest eingefrieren für ein unkompliziertes Knödelessen, wenn euch danach ist. Dazu passt ein knackiger grüner Salat.

Unsere Lieferpartner

Zutaten

Portionen
  • Knödelbrot
    200 g Knödelbrot
  • Grünkohl
    100 g Grünkohl
  • Zwiebel
    ½Stk Zwiebeln
  • Ei
    3 Stk Eier
  • Weizengrieß
    80 g Weizengrieß
  • Butter
    1 EL Butter
  • Salz
    1 TL Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
    1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen
  • Wasser
    125 ml Wasser
  • Kren-Sahne-Sauce

  • Sahne
    250 ml Schlagsahne
  • Meerrettich, Wurzel
    20 g Meerrettich, Wurzel
  • Zwiebel
    ½Stk Zwiebeln
  • Butter
    1 EL Butter
  • Maisstärke
    1 TL Maisstärke
  • Salz
    1 Prise Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
    1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen

Kochschritte

  • Schritt 1/9

    Das Knödelbrot in eine große Schüssel geben. Das Wasser zugießen und untermengen.

  • Schritt 2/9

    Grünkohl gründlich putzen und die Blätter vom Strunk befreien. Die Blätter sehr fein hacken.

  • Schritt 3/9

    Zwiebel(n) schälen und fein würfeln. Eine Pfanne mit etwas Butter erhitzen und die Hälfte der Zwiebeln zusammen mit dem Grünkohl ca. 1 Minute andünsten. Anschließend die Zwiebeln und den Grünkohl in die Knödelbrotmasse geben und untermengen.

  • Schritt 4/9

    Dann die Eier einschlagen, den Grieß zugeben und alles mit den Händen gründlich vermengen. Mit Salz und großzügig Pfeffer würzen und alles erneut vermengen, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Tipp: Wer mag, kann hier noch Speckwürfel zugeben. Die Knödelmasse ca. 10 Minuten ruhen lassen.

  • Schritt 5/9

    Einen Topf mit reichlich Salzwasser erhitzen und mit den Händen aus der Knödelmasse mittelgroße Knödel formen. Die Knödel in das siedende Wasser geben und ca. 10 Minuten darin ziehen lassen.

  • Schritt 6/9

    Währenddessen für die Krensauce die Butter in einer Pfanne erhitzen und die restlichen Zwiebeln darin glasig andünsten.

  • Schritt 7/9

    Die Sahne zugießen und von der Sahne einen großen Schluck in dem Becher übrig lassen. Die Stärke in den Becher geben und mit der kalten Sahne anrühren. Dann die Sahne-Stärke-Mischung ebenfalls zugießen und alles kurz aufkochen lassen, bis die Sauce leicht eindickt. Die Sahne-Kren-Sauce warm halten.

  • Schritt 8/9

    Kren schälen und in feine Raspeln reiben. (Oder den geriebenen Kren aus dem Glas verwenden). Den geriebenen Kren kurz vor dem Verzehr in die heiße Sahnesauce untermengen.

  • Schritt 9/9

    Die Knödel mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser nehmen. Die Kren-Sahne-Sauce auf die Teller geben und die Knödel darauf portionieren. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß genießen. Tipp: Wer mag, kann noch etwas frisch geriebenen Kren darübergeben.

Rezepte finden

Aus zahlreichen Rezepten für alle Vorlieben und Ernährungsweisen wählen

Zutaten online bestellen

Partner-Supermärkte liefern die Zutaten für die gewählten Rezepte ohne Aufpreis

Kochen und Genießen

Rezepte mit einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen nachkochen

Frische Inspiration per E-Mail