Zum Seiten Content springen

Pilzbrühe mit Riesenbohnen, Wirsing, Erdäpfeln und Lyok

Pilzbrühe mit Riesenbohnen, Wirsing, Erdäpfeln und Lyok
Gesamt: 8h 30minAktiv: 30minSchwierigkeit: MediumSuppenHausmannskost

Dieses Rezept ist voll und ganz dem Winter geschuldet. Die heiße Brühe mit den vollen Aromen verbindet sich mit den cremigen Bohnen und Erdäpfeln, so wie dem Biss des Wrisings zu einem ungemein wohltuenden Gericht. Die Lyok-Salsa belebt jeden Bissen. Eine Randnotiz bleibt, dass das ganze vegan ist. Idealerweise werden für die Brühe getrocknete Steinpilze verwendet, wenn diese schwer zu bekommen sind tun es auch getrocknete Shiitake.

Unsere Lieferpartner

Zutaten

Portionen
  • Weiße Bohnen, getrocknet
    200 g Weiße Bohnen, getrocknet
  • Wasser
    1 l Wasser
  • 30 g Shiitake Pilze, getrocknet
  • Zwiebel
    1 Stk Zwiebel, gelb
  • Karotte
    1 Stk Karotte
  • Staudensellerie
    50 g Staudensellerie
  • Knoblauchzehe
    2 Stk Knoblauchzehen
  • Lorbeerblatt, getrocknet
    2 Stk Lorbeerblätter, getrocknet
  • Kartoffel, festkochend
    300 g Kartoffeln, festkochend
  • Wirsing
    100 g Wirsing
  • Salz
    1 Prise Salz
  • Lyok-Salsa

  • Dill, frisch
    20 g Dill, frisch
  • Koriander, frisch
    30 g Koriander, frisch
  • Knoblauchzehe
    1 Stk Knoblauchzehe
  • Olivenöl
    2 EL Olivenöl
  • Salz
    1 Prise Salz
  • Zitrone, unbehandelt
    1 Stk Zitrone, unbehandelt

Kochschritte

  • Schritt 1/10

    Weiße Bohnen über Nacht (mindestens 8 Stunden), in einer Schüssel, mit über 10cm Wasser bedecken und ansaugen lassen.

  • Schritt 2/10

    Am nächsten Tag, die Zwiebel in die Hälfte schneiden und, mit der Schnittseite nach unten, in einem großzügigen, trockenen Topf trocken anschwärzen. Sellerie, Karotten und geschälte Knoblauchzehen sehr grob schneiden, dazugeben und kurz anrösten bis alles Farbe bekommt.

  • Schritt 3/10

    Shiitake Pilze in einem Mörser zu einem Pulver mahlen und mit den Lorbeerblättern, sowie zwei Prisen Salz in den Topf geben.

    Um sicherzustellen, dass alle Bohnen unter Wasser bleiben kann ein Stück Backpapier auf den Topf gelegt werden.

  • Schritt 4/10

    Da sich vor allem die Bohnen während des Kochens mit Wasser ansaugen, kann es gut sein, dass immer wieder, oder auch nur am Ende ein bisschen Wasser hinzugefügt werden muss. Alles sollte am Ende von ca. 2-4 cm Brühe bedeckt sein.

  • Schritt 5/10

    Die Kochzeit für verschiedene Bohnen variiert stark, deswegen muss immer wieder (nach zumindest einer Stunde Kochzeit) probiert werden. Das wichtigste ist, nicht die Nerven zu verlieren: die Bohnen werden weich werden - es kann nur etwas dauern. Nicht bissfest, aber weich und cremig.

  • Schritt 6/10

    In der Zwischenzeit die Erdäpfel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. In leicht gesalzenem Wasser kochen bis sie gar sind.

  • Schritt 7/10

    Wenn die Bohnen weich sind, sichergehen, dass auch die Erdäpfel gekocht sind und gegebenenfalls Wasser beifügen.

  • Schritt 8/10

    Während die Brühe köchelt, den Koriander und Dille waschen und gut ausschütteln und abtrocknen. Alles fein hacken und in eine Schüssel geben. Die halbe Knoblauchzehe mit einer feinen Reibe dazu reiben. Olivenöl unterheben und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

  • Schritt 9/10

    Wirsingblätter pflücken, den Strunk entfernen und in ca. 5cm breite Streifen schneiden. Fünf Minuten bevor die Brühe fertig ist, Zwiebel, Sellerie und Karotten vorsichtig aus der Brühe heben und für einen anderen Zweck beiseite legen oder wegschmeißen. Wirsingstreifen und Erdäpfelstücke hinzufügen.

  • Schritt 10/10

    Mit Salz und viel Pfeffer abschmecken.

    Zum Anrichten, die Brühe und das Gemüse vorsichtig in einen Suppenteller schöpfen und Lyok mit einem kleinen Löffel darauf verteilen.

Rezepte finden

Aus zahlreichen Rezepten für alle Vorlieben und Ernährungsweisen wählen

Zutaten online bestellen

Partner-Supermärkte liefern die Zutaten für die gewählten Rezepte ohne Aufpreis

Kochen und Genießen

Rezepte mit einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen nachkochen

Frische Inspiration per E-Mail