Zum Seiten Content springen

Marillenmarmelade

Marillenmarmelade
gabor-1625563227102.jpg

Hobbybäcker

Gesamt: 1hSchwierigkeit: EasyFrühstück & Brunch

Marmelade mit ganz wenig Zucker, unter 20% und ohne Konservierungsmittel. Die Zutaten beziehen sich auf 1 Kg netto (entkernte)Marillen. Das ergibt 4-5 Gläser zu je 250 ml.

Zutaten

Portionen
  • Aprikose
    1.200 g Aprikosen
  • Zucker
    180 g Zucker
  • Zitrone
    1 Stk. Zitrone

Schritte

  • 01 / 09

    Marillen entkernen, Stengel und dkl. Flecken herausschneiden, zerkleinern. Je nach Härtegrad: je fester die Frucht ist, desto kleiner schneiden.

    1200gr sollten ca. 1000gr netto Fruchtfleisch ergeben.

  • 02 / 09

    Zerkleinerte Marillen in einen Topf geben. Bei süßen Marillen ca 18% des netto Fruchtgewichtes dazugeben. D.h. bei 1000 gr Nettofrucht 180 gr Zucker. bei säuerlichen Marillen bis zu 20%, also 200gr Zucker. Marillen und Zucker verrühren.

  • 03 / 09

    Bei mittlerer bis heißer Flamme aufkochen, laufend umrühren damit nichts anbrennt. Den Saft einer mittelgroßen Zitrone dazugeben. Köcheln lassen bis die Fruchtstücke zerfallen.

  • 04 / 09

    Mit einem Stabmixer kann man das Zerkleinern beschleunigen, aber nur ganz vorsichtig mixen, damit noch kleinere Fruchtstücke erhalten bleiben.

  • 05 / 09

    Einmachgläser mit heißem Wasser erwärmen und für das Befüllen bereithalten.

  • 06 / 09

    Die noch kochend heiße Marillenmasse in die vorgewärmten Gläser füllen, sofort in heißem Zustand zudeckeln. Gläser warm abspülen, abtrocknen und sofort einzeln in Zeitungspapier wickeln.

  • 07 / 09

    Die einzeln verpackten Gläser in ein oder zwei Woll- oder Daunendecken wickeln, um die Wärme möglichst lange zu speichern und ein ganz langsames Abkühlen zu ermöglichen.

  • 08 / 09

    Wenn die Gläser gut eingewickelt sind, brauchen sie bis zu 48 Std um komplett abzukühlen. Diese Abkühlmethode erspart alle Konservierungsmittel, und die Marmelade ist so mindestens 3 Jahre haltbar.

  • 09 / 09

    Wenn ein Glas geöffnet wird, im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb einer Woche genießen.

Könnte dir auch gefallen