Zum Seiten Content springen

Parmesan-Polenta-Schnitten mit Balsamicotomaten und Kapernäpfel

Parmesan-Polenta-Schnitten mit Balsamicotomaten und Kapernäpfel
luisa-zeltner-1621838037124.jpg

Kochbuchautorin

Gesamt: 50minAktiv: 20minSchwierigkeit: Super EasyHauptspeisen

Cremiges Polenta in der Pfanne ausgebacken ist eine wundervolle Alternative zu Pasta, Kartoffeln, Reis und Co. In Begleitung mit süßlichen und saftigen Tomaten, säuerlichen Kapern und würzigem Parmesan entsteht eine einfaches und köstliches Gericht, welches nach Wiederholung schreit. Viel Spaß!

Zutaten

Portionen
  • Maisgrieß
    150 g Maisgrieß
  • Wasser
    1 l Wasser
  • Parmesan
    50 g Parmesan
  • Cherrytomaten
    300 g Cherrytomaten
  • Kapernbeeren
    2 EL Kapernbeeren
  • Zucker
    1 EL Zucker
  • Butter
    2 EL Butter
  • Öl zum Anbraten
    1 EL Öl zum Anbraten
  • Salz
    1 Prise Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
    1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen

Schritte

  • 01 / 06

    Einen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Polenta nach und nach unter ständigem Rühren einkochen.

  • 02 / 06

    Die Hälfte des Parmesans fein reiben und die andere Hälfte grob hobeln und beiseitestellen.

    Den fein geriebenen Parmesan zu der Polentamasse geben und einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 03 / 06

    Die Polenta-Parmesan-Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech glatt ausstreichen, sodass die Masse 2 cm dick ist. Die Masse 30 Minuten auskühlen lassen. Anschließend in bissgerechte Schnitten schneiden.

  • 04 / 06

    Eine Pfanne mit Butter erhitzen und die Polentaschnitten goldbraun bei mittlerer Temperatur darin ausbacken.

  • 05 / 06

    Währenddessen die Tomaten in einem Topf mit einem Schluck Öl 2-3 Minuten scharf anbraten. Den Zucker zugeben, diesen 1 Minute karamellisieren lassen und anschließend alles mit Balsamicoessig ablöschen. Die Tomaten 10-15 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 06 / 06

    Die Polentaschnitten auf die Teller geben und mit den Balsamicotomaten, den Kapernäpfeln und dem gehobelten Parmesan garnieren.

    Tipp: Wer mag, kann noch ein paar Loorbeerblätter beim Einkochen von den Tomaten zugeben.

Könnte dir auch gefallen