Zum Seiten Content springen

Maroniknödel

Maroniknödel
tmp/kerstin-ransauer-1633371455290.jpg

Food Bloggerin. lila lemon

Gesamt: 1h 30minAktiv: 30minSchwierigkeit: MediumSüßspeisen

Mit den Maroniknödel läute ich heute offiziell die Weihnachtsrezepte ein. Maronigerichte gehören einfach zum Herbst und Winter dazu. Ich hoffe ihr findet meine Knödel genauso köstlich wie ich.

Zutaten

Stück
  • Quark
    250 g Quark
  • Ei
    1 Stk. Ei
  • Zucker
    30 g Zucker
  • Weizenmehl, glatt
    60 g Weizenmehl, glatt
  • Paniermehl
    20 g Paniermehl
  • Butter
    20 g Butter
  • Vanilleschote
    1 Stk. Vanilleschote
  • Füllung

  • 125 g Esskastanienpüree
  • Milch
    4 EL Milch
  • Zum Wälzen

  • Paniermehl
    100 g Paniermehl
  • Haselnüsse, gemahlen
    70 g Haselnüsse, gemahlen
  • Zucker
    30 g Zucker
  • Butter
    30 g Butter
  • Zum Bestreuen

  • Puderzucker
    2 EL Puderzucker

Schritte

  • 01 / 06

    Topfen mit Ei, Zucker, glattem Mehl, (Vollkorn)brösel, dem Mark der Vanilleschote, der weichen Butter in einer Schüssel verrühren. Den Topfenteig dann ca. 20-30 min stehen lassen, damit er andicken kann.

  • 02 / 06

    In einer kleinen Schüssel währenddessen das aufgetaute Maronipürree mit der Milch vermischen und im Kühlschrank kalt stellen.

  • 03 / 06

    Den Topfenteig mit feuchten Händen in 6 Teile teilen und die Maronifülle ebenfalls. Topfenteig auf einer Handfläche flach drücken und Maronicreme in die Mitte setzen, gut ummanteln und zur Seite legen.

  • 04 / 06

    Die Knödel in einem großen Topf bei siedendem Wasser ca. 25 Minuten ziehen lassen.

  • 05 / 06

    Butter in einer Pfanne zergehen lassen,die Vollkornbrösel mit den geriebenen Haselnüssen und dem Zucker rösten.

  • 06 / 06

    Die fertigen Knödel abtropfen lassen und in den Bröseln wälzen. Mit Staubzucker bestreuen und schmecken lassen.

Könnte dir auch gefallen