Zum Seiten Content springen

Neapolitanische Pizza Bianca mit Kichererbsen und Rucola (vegan)

Neapolitanische Pizza Bianca mit Kichererbsen und Rucola (vegan)
bildschirmfoto-2021-05-17-um-12-28-05-1621419492469.jpg

Team Happy Plates

Gesamt: 6hAktiv: 1hSchwierigkeit: MediumHauptspeisenItalienisch

Ich liebe das Pizzabacken und Pizzaparties mit Freunden! Damit für alle was dabei ist, gibt es Pizzen wahlweise mit Mozzarella, Burrata, Salsiccia oder auch vegan. Dieses vegane Pizzarezept ist entstanden, als mir die Zutaten ausgegangen sind und ich improvisieren musste :zwinkern: Rausgekommen ist eine knusprige Pizza Bianca (ohne Tomatensauce) mit aromatischen Kichererbsen und frischem Rucola. Musst du unbedingt mal probieren!

Zutaten

Stück
  • Pizzamehl, Type 00
    300 g Pizzamehl, Type 00
  • Hefe, getrocknet
    7 g Hefe, getrocknet
  • Wasser
    650 g Wasser
  • Pizzateig

  • Pizzamehl, Type 00
    700 g Pizzamehl, Type 00
  • Salz
    23 g Salz
  • Olivenöl
    1 EL Olivenöl
  • Zum Bestauben

  • Pizzamehl, Type 00
    100 g Pizzamehl, Type 00
  • Belag

  • Kichererbsen, vorgekocht
    500 g Kichererbsen, vorgekocht
  • Knoblauchzehe
    4 Stk. Knoblauchzehen
  • Zitrone
    2 Stk. Zitronen
  • Kreuzkümmel, gemahlen
    1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • Olivenöl
    4 EL Olivenöl
  • Rucola
    100 g Rucola

Utensilien

  • Küchenmaschine
  • Pizzastein

Schritte

  • 01 / 08

    Für den Vorteig, Hefe in Wasser auflösen und mit dem Mehl vermengen. Den Teig bei Zimmertemperatur für 30 Minuten rasten lassen, bis sich Bläschen bilden.

  • 02 / 08

    Für den Pizzateig, restliches Mehl und Salz hinzufügen und mit einer Küchenmaschine mit dem Knethaken ca. 10 Minuten kneten bis der Teig schön elastisch ist.

  • 03 / 08

    Teig mit Olivenöl bestreichen, mit Folie abdecken und an einem Ort mit Raumtemperatur weitere 3 Stunden rasten lassen.

  • 04 / 08

    Teig in gleich große Teile teilen, jedes Teil wiegt ca. 280 Gramm. Die einzelnen Teigteile sollten wie Mozzarella Kugeln aussehen. Die Kugeln in einen Behälter aufbewahren,wieder bedecken und 1 Stunde gehen lassen. Hier funktioniert eine Plastikwanne mit Deckel sehr gut.

  • 05 / 08

    Wenn man einen Pizzastein hat, diesen im Ofen auf höchster Stufe eine Stunde vorheizen. Sonst ein Backblech verwenden.

  • 06 / 08

    Für den Belag, Knoblauch fein reiben oder hacken, und in einer Schüssel mit den abgetropften Kichererbsen, Zitronensaft (langsam dosieren), Kümmel, Olivenöl und Salz vermengen.

  • 07 / 08

    Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestauben. Teigkugel darin wenden und mit vorsichtigen Drücken und Ziehen des Teiges in Pizzaform bringen. Von innen nach außen arbeiten. Der Rand sollte nicht bearbeitet werden.

  • 08 / 08

    Pizza mit Kichererbsen belegen und direkt auf den heißen Stein oder das Blech legen und je nach Hitze ca. 5-8 Minuten backen. Mit Rucola bestreuen und Olivenöl beträufeln.

Könnte dir auch gefallen