Zum Seiten Content springen

Faschiertes Laibchen mit Süßkartoffel-Püree

Faschiertes Laibchen mit  Süßkartoffel-Püree
Gesamt: 45minSchwierigkeit: EasyHauptspeisen

Nicht immer Lust auf Burger? Dann probiert doch ein Burger-Patty mal als klassisches faschiertes Laibchen – harmoniert perfekt mit cremigem Süßkartoffel-Püree und Zuckerschoten als Beilage.

Zutaten

Portionen
  • Burger Patty, Rind
    270 g Burger Patties, Rind
  • Öl zum Anbraten
    3 EL Öl zum Anbraten
  • Süßkartoffelpüree

  • Süßkartoffel
    500 g Süßkartoffeln
  • Butter
    50 g Butter
  • Curry Pulver
    2 g Currypulver
  • Salz
    2 g Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
    1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen
  • Zuckererbsenschoten

  • Zuckererbsenschoten
    300 g Zuckererbsenschoten
  • Butter
    5 g Butter
  • Minze, frisch
    5 g Minze, frisch
  • Petersilie, frisch
    5 g Petersilie, frisch
  • Zwiebel, rot
    1 Stk. Zwiebel, rot
  • Salz
    1 Prise Salz
  • Pfeffer, bunt, gemahlen
    1 Prise Pfeffer, bunt, frisch gemahlen

Schritte

  • 01 / 07

    TK-Patties mindestens 10 Minuten auftauen lassen.

  • 02 / 07

    Einen Topf mit Wasser für die Süßkartoffeln zustellen, Salz hinzugeben.

    Süßkartoffeln schälen und in 2cm große Würfel schneiden.

    Süßkartoffeln für 8-10 Minuten in kochendem Wasser weichkochen.

  • 03 / 07

    In der Zwischenzeit Wasser für die Zuckerschoten zum Kochen bringen. Zuckerschoten für 3 Minuten darin blanchieren.

  • 04 / 07

    Süßkartoffeln abseihen und pressen. Zu der heißen Süßkartoffelmasse die Butter und das Currypulver zugeben und solange mit dem Schneebesen verrühren, bis das Püree schön cremig ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 05 / 07

    Die Laibchen bei mittlerer bis hoher Hitze mit etwas Öl für 12 Minuten beidseitig anbraten.

  • 06 / 07

    In der Zwischenzeit Zuckerschoten abseihen und mit 1 EL Butter bei mittlerer Hitze in einer Pfanne schwenken. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und gehackter Petersilie würzen.

  • 07 / 07

    Die faschierten Laibchen fertig braten und mit den Beilagen anrichten.

    Vor dem Servieren mit frischer Minze, Petersilie und eingeschnittenem Zwiebel garnieren.

Könnte dir auch gefallen