Zum Seiten Content springen

Beiried in Senf-Dill-Marinade mit Essiggurken-Salat

Roastbeef mit Gurken und Kartoffeln
tmp/anna-mahlodji-1629401499591.jpg

Team Happy Plates

Gesamt: 45minSchwierigkeit: AdvancedHauptspeisenNordisch

Salzkartoffeln, Essiggurken, Dill und Senf sind wohlbekannte Statisten der skandinavischen Küche. In diesem Rezept bekommen sie einen österreichischen Hauptdarsteller an die Seite gestellt: zartes Beiried (Roastbeef). Diese Hauptspeise wird jubelnden Beifall ernten! Unserer Meinung nach hat der skandinavisch-österreichische Culture-Clash sogar einen Oskar verdient! Das Gericht ist jedenfalls First-Date-tauglich und bestens geeignet, um bei Gästen Eindruck zu schinden. Mahlzeit und smaklig måltid!

Zutaten

Portionen
  • Rinder Rumpsteak
    250 g Rinderrumpsteaks
  • Kartoffel, festkochend
    500 g Kartoffeln, festkochend
  • Essiggurken
    200 g Essiggurken
  • Zwiebel, rot
    1 Stk. Zwiebel, rot
  • Dijon Senf
    20 g Dijon Senf
  • Dill, frisch
    30 g Dill, frisch
  • Weißweinessig
    1 EL Weißweinessig
  • Olivenöl
    8 EL Olivenöl
  • Salz
    2 EL Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
    1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen

Schritte

  • 01 / 05

    Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Kartoffeln waschen und in einem Topf mit Wasser und Salz zum Kochen bringen. Für ca. 15 Minuten kochen, so dass sie noch einen festen Kern haben und noch nicht ganz gar sind.

  • 02 / 05

    Essiggurken längs vierteln. Gurkenwasser aufbewahren. Zwiebel(n) schälen, halbieren, in feine Ringe schneiden, leicht salzen und ziehen lassen. Dill kleinschneiden und etwa 1/5 davon mit den Zwiebelringen, Essiggurken, Essig, einem Schuss Olivenöl und etwas Gurkenwasser zu einem Salat vermengen.

  • 03 / 05

    Kartoffeln aus dem Wasser nehmen und mit der flachen Messerseite (oder einem anderen flachen Gegenstand) kurz und kräftig andrücken, damit sie aufplatzen – Vorsicht, heiß! Mit Olivenöl marinieren, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 20 Minuten im Backrohr grillen.

  • 04 / 05

    Beiried abspülen, trockentupfen und in einer heißen Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten je 2 Minuten anbraten. Auf ein Stück Alufolie legen, salzen, pfeffern, mit 2/3 vom Senf bestreichen und mit der Hälfte der Dille belegen. Folie zuschlagen und für die letzten 5 Minuten mit in den Ofen geben.

  • 05 / 05

    Übrige Dille sehr fein hacken und mit dem restlichen Senf, einem Schuss Olivenöl, Salz, Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Fertiges Beiried aufschneiden und mit den Kartoffeln und dem Salat anrichten. Kartoffeln mit der Dillmarinade beträufeln und heiß servieren.

Könnte dir auch gefallen