Noriblätter gefüllt mit Süßkartoffel und Avocado

Sushirolle mit Avocado auf Sushimatte
Sonja Priller
691919a1-aad5-4197-b7e2-a26db559042e-1622463006767.jpg

Redaktion Happy Plates

Gesamt: 45minAktiv: 15minSchwierigkeit: EasyHauptspeisenEuropäisch

Diese herrlichen veganen und glutenfreien Norirollen von der Wiener Gastronomin Martina Hörlein sind inspiriert von japanischen Maki. Statt Sushireis wird hier Süßkartoffelpürree verwendet, als weitere Füllung kommen cremige Avocados und knackiger Rucola zum Einsatz. Die Norirollen sind das perfekte Fingerfood, wenn Gäste zu Besuch kommen. Dazu wird ein cremiger Erdnuss-Dip serviert. Auch Sojasauce mit geröstetem Sesamöl und Limettensaft oder Sweet Chili Sauce passen gut dazu.

Zutaten

Portionen
  • Süßkartoffel
    1 kg Süßkartoffel
  • Avocado
    2 Stk. Avocados
  • Rucola
    125 g Rucola
  • Koriander, frisch
    40 g Koriander, frisch
  • Nori Blatt
    8 Stk. Nori Blätter
  • Erdnussmus, fein
    4 EL Erdnussmus, fein
  • Ahornsirup
    1 EL Ahornsirup
  • Sojasauce, glutenfrei
    2 EL Sojasauce, glutenfrei
  • Limette
    2 Stk. Limetten
  • Wasser
    50 ml Wasser
  • Salz
    1 TL Salz

Schritte

  • 01 / 06

    Einen Topf kaltes Wasser aufsetzen und Süßkartoffeln weich kochen, schälen, mit einer Gabel zerdrücken. Salzen und auskühlen lassen.

  • 02 / 06

    Avocado längs halbieren, entkernen und mit einem Löffel aus der Schale lösen und in Scheiben schneiden. Rucola waschen, Korianderblätter grob abzupfen und ebenfalls waschen.

  • 03 / 06

    Noriblatt auf eine Sushi Rollmatte oder ein Brett legen und das Süßkartoffelpüree darauf verteilen. Dabei 2 cm am oberen Rand freilassen, damit man die Rolle am Ende sauber einrollen kann.

  • 04 / 06

    Avocado, Rucola und Koriander im unteren Drittel verteilen und vorsichtig von unten nach oben mit beiden Händen einrollen. Die Fülle mit den Fingern festhalten, damit sich alles straffer einrollen lässt.

  • 05 / 06

    Den freien oberen Rand mit Wasser benetzen und nach dem Aufrollen auf der zugeklebten Stelle auf einen Teller platzieren. Vorgang wiederholen.

  • 06 / 06

    Für den Dip Erdnussmus, Ahornsirup, Sojasauce, Limettensaft und Wasser gut vermengen.

Könnte dir auch gefallen