Zum Seiten Content springen

Pad Thai mit gerösteten Erdnüssen

Pad Thai - Reisbandnudeln mit Huhn und Erdnüssen
tmp/anna-mahlodji-1629401499591.jpg

Team Happy Plates

4 von 5 SternenGesamt: 30minAktiv: 15minSchwierigkeit: EasyHauptspeisenThailändisch

Pad Thai ist eines der bekanntesten und beliebtesten Gerichte der klassischen Thai Küche. Basis des Wok-Gerichts sind die gebratenen Reisbandnudeln. Sowohl mit Huhn als auch mit geräuchertem Tofu ist es ein absoluter Genuss! In Thailand kommt man an diesem Street Food Gericht sicher nicht vorbei.

Im klassischen Pad Thai werden zusätzlich verquirlte Eier verwendet. Dafür wird zu Beginn ein verquirltes Ei in einer Pfanne zubereitet. Die Eierstücke werden ganz zum Schluss unter die Nudeln gemischt.

Zutaten

Portionen
  • Hühnerbrust
    250 g Hühnerbrust
  • Reisnudeln
    200 g Reisnudeln
  • Chilischote
    1 Stk. Chilischote
  • Salz
    1 Prise Salz
  • Ei
    2 Stk. Eier
  • Erdnussöl
    50 ml Erdnussöl
  • Limette
    1 Stk. Limette
  • Fischsauce
    30 ml Fischsauce
  • Sojasauce
    30 ml Sojasauce
  • Frühlingszwiebel
    1 Stk. Frühlingszwiebel
  • Koriander, frisch
    10 g Koriander, frisch
  • Ingwer
    10 g Ingwer
  • Knoblauchzehe
    1 Stk. Knoblauchzehe
  • Erdnüsse
    40 g Erdnüsse

Schritte

  • 01 / 08

    Reisnudeln für ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Währenddessen Erdnüsse grob hacken oder mit einem Mörser grob zerstoßen und in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten.

  • 02 / 08

    Eingeweichte Reisnudeln in dem kochenden Wasser nach Packungsanleitung gar kochen, dann kalt abschrecken und mit der Hälfte des Erdnussöls vermengen.

  • 03 / 08

    Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Wer es nicht so scharf mag, die Kerne der Chili(s) herauslösen und Chili(s) ebenfalls klein hacken. Ingwer und Knoblauch in eine Schale geben und mit der Sojasauce und dem Saft der Limette(n) vermischen.

  • 04 / 08

    Chili(s) in die Fischsauce geben. Frühlingszwiebel(n) in Ringe schneiden. Koriander waschen und grob hacken.

  • 05 / 08

    Hühnerbrust unter kaltem Wasser abspülen und mit einem Küchenpapier trocken tupfen. Filets in dünne Streifen schneiden. In einer Pfanne das restliche Erdnussöl erhitzen, Eier verquirlen, anbraten, in Stücke reißen und beiseitestellen.

  • 06 / 08

    Die Hühnerbruststreifen in der gleichen Pfanne für 3-4 Minuten scharf anbraten, dann mit der Chili-Fischsauce ablöschen.

  • 07 / 08

    Die Reisnudeln und die Sojasaucenmischung mit den Hühnerbruststreifen vermischen und für 1 Minute weiterbraten. Zum Schluss die Frühlingszwiebel(n) und gebratenes Ei unterheben.

  • 08 / 08

    Fertiges Pad Thai mit frischem Koriander und gerösteten Erdnüssen servieren. Nach Belieben mit etwas Salz verfeinern.

Bewertungen

(2)

Eigentlich ganz gutes Rezept, aber das Hendl fehlt in der Einkaufsliste und mMn wäre noch Luft für ein paar mehr Zutaten (Kaiserschoten, Zwiebel, Pilze, Pak Choi, Spinat,...)

3 von 5 Sternen

So frisch und lecker! Pad Thai hatte ich bisher noch nie so gut hinbekommen.

5 von 5 Sternen

Könnte dir auch gefallen