Brioche-Striezel

Brioche-Striezel mit Hagelzucker und Marmelade
c48b6451-60d4-4430-a06a-ea7d6366a000-1622617085653.jpg

Team Happy Plates

Gesamt: 14h 30minAktiv: 1h 30minSchwierigkeit: MediumBrot & GebäckÖsterreichisch

Mit diesem Rezept gelingt euch garantiert ein herrlich flaumiges Brioche-Striezel (auch bekannt als Hefezopf.) Der Teig ist sehr leicht vorzubereiten, er muss nur über Nacht in den Kühlschrank, um die optimale Konsistenz zu bekommen. Das Warten lohnt sich, denn dieses unkomplizierte Rezept gelingt garantiert jedem Hobbybäcker oder auch denen, die normalerweise vor Backrezepten zurückschrecken. Die Küchenmaschine macht es besonders leicht, aber der Teig kann natürlich mit der Hand geknetet werden. Gutes Gelingen!

Zutaten

Stück
  • Ei
    4 Stk. Eier
  • Milch
    200 ml Milch
  • Zitrone
    1 Stk. Zitrone
  • Vanillezucker
    8 g Vanillezucker
  • Hefe, frisch
    25 g Hefe, frisch
  • Zucker
    90 g Zucker
  • Weizenmehl, T480
    500 g Weizenmehl, T480
  • Butter
    150 g Butter
  • Salz
    7 g Salz
  • Hagelzucker
    2 EL Hagelzucker

Utensilien

  • Küchenmaschine
  • Standmixer

Schritte

  • 01 / 09

    Die Hälfte der Eier aufschlagen, die andere Hälfte trennen (das Eiweiß wird nicht mehr benötigt). Eier und Eigelb mit der Milch in der Rührschüssel des Standmixers verquirlen.

  • 02 / 09

    Zitrone heiß abwaschen, trocken tupfen und Zeste abreiben. Mit den Fingern die Zitronenzeste in den Vanillezucker einarbeiten, damit sich die Aromen entfalten. Zur Eimischung hinzufügen.

  • 03 / 09

    Die Hefe zerbröseln und mit dem Zucker und dem Mehl ebenfalls in die Rührschüssel geben. Auf langsamer Stufe 10 Minuten mit dem Knethaken kneten.

  • 04 / 09

    Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Salz ebenfalls in die Schüssel geben und weitere 15 Minuten auf einer höheren Stufe kneten bis der Teig sich vom Schüsselrand gelöst hat. Der Teig ist fertig wenn er weich ist und eine glatte Oberfläche hat.

  • 05 / 09

    Den Teig 30 Minuten bei Zimmertemperatur rasten lassen, danach noch einmal kurz durchkneten und weitere 30 Minuten rasten lassen.

  • 06 / 09

    Die Rührschüssel nun gut abdichten und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

  • 07 / 09

    Den gereiften Teig in drei gleich große Teile teilen und jedes auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Strang rollen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Zopf direkt darauf flechten. Eine Stunde rasten lassen.

  • 08 / 09

    Das Backrohr auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Striezel mit einer Dotter-Milch Mischung bepinseln und mit Hagelzucker bestreuen.

  • 09 / 09

    Striezel 50 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, um festzustellen ob er fertig ist. Mit Butter und Marmelade servieren.

Könnte dir auch gefallen